Tiny-Wedding

Tiny Wedding – Die Hochzeit im engsten Kreis

Es ist der unerwartete Trend im Jahr 2020 und auch in diesem Jahr scheint die Beliebtheit weiter zu steigen: „Tiny Weddings“ oder auch sogenannte „Micro Weddings“. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich hierbei um Hochzeiten im kleinen Kreis, mit maximal 25-30 Gästen. Im Mittelpunkt der Feier: Die Reduzierung auf das Wesentliche, denn auch beim Ja-Wort kann weniger manchmal mehr sein.

 Vielleicht planst du dieses Jahr ja deine Hochzeit und musstest angesichts Corona bereits deine Gästeliste erheblich kürzen und nach einer kleineren Location suchen? Dann haben wir jetzt gute Nachrichten für dich: Eine kleine Hochzeit muss keinesfalls einen Verlust für das Brautpaar bedeuten. Denn Tiny-Hochzeiten schaffen intime Momente und setzen den Fokus auf Qualität statt Quantität.

Klein aber fein: Die Vorteile einer kleinen Hochzeit

Die Hochzeitsstudie der kartenmacherei bestätigt: die Zahl der Tiny Weddings in Deutschland ist beachtlich gestiegen. 35 Prozent entschieden sich dieses Jahr für eine Feier im kleinen Kreis, im Vorjahr waren es 13 Prozent. Du bist dir noch nicht sicher, ob eine kleine Hochzeit wirklich das ist, was du dir vorstellst? Vielleicht überzeugen dich diese Vorteile ja davon, deinen wichtigsten Tag minimalistisch zu gestalten.

Einfachere Location Suche

Die Suche nach der passenden Location verläuft bei einer Tiny Wedding meist wesentlich entspannter. Viele große Locations müssen mehrere Monate, wenn nicht Jahre, im Voraus gebucht werden. Kleine Locations hingegen sind oft wesentlich flexibler und lassen sich auch noch Last-Minute finden. Zudem hast du sehr viel mehr Auswahl: egal ob Berghütte im Wald, auf einem kleinen Bauernhof oder vielleicht sogar am Strand – mit überschaubarer Gästeliste ist die Auswahl an passenden und auch exotischen Orten wesentlich größer.

Mehr Zeit für jeden Gast

Was bringt dir eine riesige Hochzeit mit 200 Gästen, wenn du so an deinem großen Tag gestresst von Gespräch zu Gespräch wechselst und dir den Kopf zerbrechen musst, ob du auch schon alle begrüßt hast. Hier ist eine Tiny Wedding vor allem in einem Punkt einfach unschlagbar: Du verbringst wesentlich mehr Zeit mit jedem einzelnen Gast und genießt entspannte Gespräche. 

Überschaubare Kosten

Genauso überschaubar wie die Location und Gästeliste bleiben bei Tiny Weddings meist auch die Kosten. Das kommt vielen sicherlich gelegen. Möchtest du trotzdem an deinem großen Tag nicht sparen, kannst du dir und deinen Gästen so wesentlich mehr Luxus gönnen. Ein 5-Sterne Catering ist beispielsweise für viele in einer kleinen Runde sehr viel eher bezahlbar.

Intime Momente statt Hektik

Last but not least der wohl wichtigste Punkt, wieso eine Tiny Wedding eine große Hochzeit oft übertrumpft: Die intimen Momente, die du mit deinen Liebsten kreierst. Denn was gibt es Schöneres, als seinen großen Tag mit den Menschen, die dir am nächsten sind, in vertrauter und entspannter Atmosphäre zu verbringen?

Ist eine kleine Hochzeit das Richtige für mich?

Ob eine Tiny Wedding für dich bzw. euch in Frage kommt, hängt ganz von euren persönlichen Wünschen und Vorstellungen ab. Vielleicht habt ihr ja einen riesigen Verwandtenkreis und wollt alle einladen, oder ihr träumt schon immer von einer aufwendigen und imposanten Hochzeit? Dann ist eine Tiny Wedding vermutlich nicht der richtige Weg für euch. Wer es jedoch intim und im engsten Kreis seiner Liebsten mag, für den ist der Trend der minimalistischen Hochzeit genau das richtige.

Am Ende zählt: Egal ob groß oder klein – jede Hochzeit ist einzigartig und auf ihre Art und Weise perfekt. Wichtig ist nur, dass ihr euch wohl fühlt und den Tag in vollen Zügen genießen könnt.

Dieser Beitrag ist mit freundlicher Unterstützung der Angentur Peak Ace entstanden. Vielen Dank für die Zusammenarbeit.

Leave a reply