milien

Milien im Gesicht – wie du sie los wirst

Milien sind unschöne Grieskörner, die besonders gern im Gesicht auftauchen. Von heute auf morgen sind sie da – ohne Ankündigung. Was du gegen sie tun kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Ursachen für Milien

Genaue Ursachen für die Entstehung der Grieskörner sind nicht bekannt. Da Milien besonders gerne bei Frauen auftreten, lässt sich vermuten, dass sie in Zusammenhang mit hormonellen Schwankungen stehen könnten. Medizinisch erwiesen ist dies jedoch nicht.

So sehen die Grieskörner aus

Wenn du dir nicht sicher bist, wie Grieskörner genau aussehen und ob du davon betroffen bist, schau dir am Besten Google Fotos mit Beispielen an. Einen direkten Link findest du hier.

Milien sind keine Hauterkrankung

Das Wichtigste vornweg: Milien sind keine Hauterkrankung, sie sind völlig harmlos. Es handelt sich hierbei lediglich um kleine weiße Zysten, die unter der Haut entstehen. Besonders häufig sind Frauen von diesen Zysten geplagt.

Milien selber entfernen

Grundsätzlich ist dies möglich, aber nicht ratsam. Um Entzündungen und Narbenbildung zu vermeiden, sollte ein Profi aufgesucht werden. Manchmal lohnt sich auch Warten: in manchen Fällen verschwinden die Grieskörner wieder ganz von alleine.

Milien professionell entfernen lassen

Hautärzte und Kosmetiker können die Milien professionell entfernen und somit Narbenbildung vermeiden. Besonders im empfindlichen Augenbereich kann ich euch dies ans Herz legen. Mit einem winzig kleinen Schnitt mit Hilfe eines Skalpells oder mit einem Laser wird die Milie geöffnet und ggfs. vorhandener Talg herausgedrückt. Ehrlich gesagt: besonders schön ist das nicht, aber die Schmerzen sind ertragbar. Wer öfter mit entzündeten Pickeln zu tun hat, kennt den Schmerz.

Krankenkasse übernimmt keine Kosten

Die Grieskörner gelten nicht als Hauterkrankung. Die Entfernung solcher erfolgt nur aus kosmetischen und nicht aus medizinischen Gründen. Daher werden die Kosten für die Entfernung i.d.R. nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Um dies konkret zu erfragen, kannst du mit deinem Arzt oder direkt mit deiner Krankenkasse Rücksprache halten.

War dieser Beitrag hilfreich für dich? Hinterlasse gerne einen Kommentar, was dir besonders gut gefallen hat oder welche Themenbereiche du dir für künftige Blog-Posts wünschst.

Du hast folgenden Beitrag gelesen:

Milien im Gesicht – so wirst du die lästigen Grieskörner los

Schreibe einen Kommentar