Titelbild-Blog-Heiraten-waehrend-Corona

Heiraten 2020 während Corona – Eine Braut erzählt

2020 war für Brautpaare ein wirklich herausforderndes Jahr. Viele Paare haben ihren schönsten Tag im Leben verschieben müssen – einige haben den Schritt trotz Corona gewagt – wie unsere Braut Ulli beispielsweise. Mutig und positiv hat sie gemeinsam mit ihrem Mann Christian jeglichen Herausforderungen getrotzt und am 05.09.2020 JA gesagt. Wir sind begeistert über die positive Art, wie die beiden mit der Situation umgegangen sind und haben ein Interview mit Ulli geführt, um anderen Brautpaaren da draußen Mut zuzusprechen.

zweig-roségold
Liebe Ulli, wie hat dein Mann dir die Frage aller Fragen gestellt, erzähl mal 🙂

„Im Januar 2019 hat mich Christian bei uns zuhause gefragt, ob ich ihn heiraten möchte. Lustigerweise hatte ich ihn schon Monate vorher immer wieder beim Stadtbummel vor Schaufenster von Juwelieren „gezogen“. Ich war dann aber doch total überrascht und sprachlos, als er vor mir auf die Knie gegangen ist und mich gefragt hat. Später hat er mir dann auch erzählt, dass er den Ring schon 6 Monate bei uns zuhause hatte und einfach auf den richtigen Moment gewartet hat. Mich hat es auch so gefreut, weil er den Verlobungsring bei einem Goldschmied in Auftrag gegeben hat, von dem ich bereits mehrere Schmuckstücke besitze und der Ring damit auch ein Unikat ist.“

Wann habt ihr mit der Planung eurer Hochzeit begonnen? Und was war euch dabei besonders wichtig?

„Wir haben tatsächlich recht früh mit der Planung begonnen. Dies war so im März/April 2019 und da haben wir uns die ersten Locations angeschaut. Uns war klar, dass wir unbedingt zwischen Mai und September 2020 heiraten möchten. Auch wollten wir unbedingt in einer Scheune, Landgut o.ä. feiern. Für uns war von Anfang an klar, dass wir unsere Hochzeit mit unserer Familie und unseren Freunden feiern wollen. Wir als Brautpaar stehen zwar im Mittelpunkt, aber wir wollten eine total entspannte Atmosphäre, in der sich jeder wohlfühlen kann, die total ungezwungen ist und gleichzeitig wollten wir mit diesen Menschen unsere Liebe feiern. Mir war wichtig, dass die Location auch uns widerspiegelt, deshalb haben wir auch ganz viel bei der Deko mitgestaltet.“

… und dann kam Corona. Das war sicher erst einmal ein Schock für euch. Wie seid ihr damit umgegangen? 

„Als im März 2020 Corona über uns hereinbrach, war dies auf jeden Fall ein Riesenschock! Auf einmal war da neben der ganzen Vorfreude auf diesen besonderen Tag, ganz viel Sorge und es war immer wieder ein Gefühlschaos und eine reine Achterbahn. Christian und ich haben in dieser Zeit unglaublich viel miteinander gesprochen und haben auch immerzu versucht, dass wir die Vorfreude auf unser Fest und auf unseren Tag nicht verlieren. An der Stelle war es sicherlich auch gut, dass wir nun bereits 6 Jahre zusammen sind und den jeweils Anderen so gut kennen, dass wir wissen, wie wir uns gegenseitig stützen können.“

Und dann habt ihr euch entschieden auch in dieser doch so turbulenten Zeit zu feiern. Wie hat eure Umgebung darauf reagiert? 

„Zum Glück haben uns unsere Liebsten immerzu darin bestärkt, an unserem Datum festzuhalten. Auch all unsere Dienstleister waren uns in dieser Zeit eine unglaublich zuverlässige Stütze. Am Ende konnte alles wie geplant stattfinden und wir sind so dankbar für diesen unvergesslichen und wunderschönen Tag.“

Die wichtigste Frage kommt natürlich zum Schluss 🙂 Wie war denn nun eure Hochzeit? Erzähl….. 

„Unsere Hochzeit war für uns ein unvergesslicher und wunderbarer Tag! Insgesamt ist es alles noch schöner gekommen, als wir uns hätten vorstellen können. Die Trauung war toll, wir hatten 2 Cellisten, die die Trauung noch zusätzlich musikalisch begleitet haben. All die Menschen zu sehen, als mein Vater mich zum Altar begleitet hat und die wiederum mich angelächelt haben, ist ein unglaublich schönes Gefühl.

All die Menschen dann vor der Kirche zu sehen, die man auch durch Corona schon länger nicht mehr gesehen hat, war für uns beide so schön.
Dann die fertig dekorierte Remise vom Schloss Linnep zu sehen, war ebenfalls so großartig. Wir haben von meinem Vater, meiner großen Schwester und auch von unseren Trauzeugen so wunderbare Reden zu hören bekommen. Da sind in vielen Momenten Tränen vor Glück geflossen. Die Hochzeitstorte war bildhübsch und vor allem auch lecker! Der Hochzeitstanz (vor dem ich ein bisschen Bammel hatte) ist uns richtig gut geglückt. Wir haben hinterher alle zusammen getanzt und gefeiert.
Und auch wenn dieser Tag wie in einem Rausch an einem vorbeifliegt, sind wir heute noch total entzückt und sprachlos, dass wir auch in dieser verrückten Zeit ein so wunderbaren und besonderen Tag feiern konnten.“

Wir bedanken und ganz herzlich bei dir für das Interview liebe Ulli und wünschen dir und deinem Mann einen wundervollen gemeinsamen Lebensweg. 

zweig-roségold
details-armband
getting-ready
braut
ringe
festsaal-hochzeit
Vintage-Hochzeitstorte
bräutigam-getting-ready
Kirche
Tischdecke-Hochzeit
love-letters-wedding
Brautpaar

Folgende Dienstleister haben mitunter dafür gesorgt, dass dieser Tag für Ulli und Christian unvergesslich wird :

Anzug: Suitssupply
Brautkleid: IamYours
Torte: Sugarbar
Location: Schloss Linnep
Catering: Linke Catering
Blumen: Tannendiele
Papeterie: Cottonbird
Styling & Schmuck: Sternenauge

Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine Ermutigung für Brautpaare. Das Thema Heiraten 2020 während Corona wird uns sicher nicht nur 2020 sondern auch 2021 begleiten. Liebe Brautpaare: macht es wie Ulli und ihr Mann: think positive.

Da in diesem Beitrag weitere Dienstleister genannt wurden, kann dies zeitlich als Werbung (unbezahlt und umbeauftragt) verstanden werden.

Du hast folgenden Beitrag gelesen: Heiraten 2020 während Corona – eine Braut erzählt

Leave a reply