a

Lorem ipsum dolor sit, consectetur iscing sed diam nonummy nibh euismo Lorem ipsum dolor sit, consectetur

@my_wedding_day

Wedding Details

Sunday, 05 November 2017
2:00 PM – 3:30 PM
Mas Montagnette,
198 West 21th Street, NY

+1 843-853-1810

Facebook
Twitter
Pinterest
Instagram
  • Keine Produkte im Warenkorb.

FAQ Materialien

A

Alloy

Unter Alloy versteht man eine Mischung von Metallen oder eine Mischung eines Metalls mit einem anderen Element.

B

C

D

E

Edelstahl

Edelstahl zählt zu den beständigsten Stahlarten mit einer guten Haltbarkeit und Resistenz gegen Rost. Deshalb wird Edelstahl gerne in der Schmuckindustrie eingesetzt.

Emaille

Emaille ist eine keramische und glasähnliche Verbindung. Ihr Vorteil: sie ist äußerst robust und wird gerne als Überzug für empfindliche, leicht zerbrechliche Materialien eingesetzt. Schmuck, der mit Emaille überzogen wurde, ist äußerst resistent und langlebig. Das Material wird aufgetragen und relativ kurz geschmolzen. Als Ergebnis tritt eine glasige Oberfläche hervor.

F

G

Galvanisierung

Bei der Galvanisierung wird Sterling Silber und Gold / Rotgold in ein besonderes, elektrolytisches Bad eingelegt. Durch Stromwellen lösen sich die Goldpartikel und haften an das Sterlingsilber an.

Glaswachsperlen

Hierbei handelt es sich um mit Wachs überzogene Glasperlen. Sie haben meist einen Perlmuttglanz und kommen den echten Perlen im Aussehen sehr nahe.

Gold

Gold ist ein wertvolles Edelmetall mit einem beständigen gelben Glanz. Reines Gold weist eine geringe Härte auf, weshalb es bei Schmuck oft als Legierung eingesetzt wird. Hierbei wird Gold mit anderen festen Metallen zusammen verarbeitet, um es härter werden zu lassen. Je nach Legierung kann dies auch dazu führen, dass die Farbe nicht mehr Gelbgold ist. Roségold ist hierfür ein gutes Beispiel. I.d.R. hat roségold einen Goldanteil von 33,3 %, was zu der Bezeichnung 333er Gold führt. Kupfer wird als weiterer Stoff beigemischt, um die typische Farbe von roségold, die leicht ins Rötliche geht, herzustellen.
Bei Weißgold verhält es sich genau umgekehrt. Hier wird Silber beigemischt um den weißlichen Glanz darzustellen. Der Silberanteil hierbei beträgt ca. 66,7 %. Gold wird in Feingehalten verkauft, die Maßeinheit lautet Karat. Hierdurch wird der Anteil des reinen Goldes in Gramm genau dokumentiert. Jedes Goldstück erhält eine so genannte Punzierung. Dies ist eine Einprägung oder ein Stempel im Material. Anhand dieser Prägung kann der Wert des Schmuckstücks ermittelt werden. In Deutschland wird der Feingehalt von Gold beispielhaft so dargestellt: 585/1000 ergibt 14 Karat Gold. Diese Legierung ist am Häufigsten zu finden.

Schmuckmessing vergoldet

Schmuckmessing dient hier als Basis und wird mit verschiedenen Verfahren mit Gold überzogen. Am Verbreitetsten ist das Verfahren der Galvanisierung (s. auch Galvanisierung).

Vergoldetes 925er Sterling Silber

Hier ist 925er Sterling Silber das Basismaterial, welches mit einem Goldüberzug versehen wird. Dies erfolgt meist durch Galvanisierung (s. auch Galvanisierung). Hierdurch wird das Edelmetall länger haltbar und mit einem Stempel versehen, was vergoldetes 925er Sterling Silber zur Rubrik Echtschmuck zählen lässt.

Rosévergoldetes 925er Sterling Silber

925er Sterling Silber ist das Basismaterial für einen Roségoldüberzug. Die Vergoldung mit Edelmetallen führt zu einer längeren Haltbarkeit und wird mit einem Stempel versehen, was rosévergoldetes 925er Sterling Silber zur Rubrik Echtschmuck zählen lässt.

H

I

J

K

L

Legierung

Metalle werden häufig miteinander verschmolzen, um ihre Eigenschaften positiv zu verstärken. Dieser Prozess nennt sich Legierung. Es gibt viele verschiedene Legierungen, je nach gewünschter Eigenschaft. So kann zum Beispiel ein Metall widerstandsfähiger gegen Rost legiert werden. Euro-Münzen bestehen beispielsweise aus Kupfer, Nickel, Zinn und Aluminum. Eine der bekanntesten Legierungen von Edelmetallen ist 925er Sterling Silber.

M

Metall

Metall ist der Oberbegriff für chemische Elemente, die einen typischen metallischen Glanz aufweisen und verformbar sind. Alle Edelmetalle und Erze wie Kupfer und Zinn fallen unter diese Kategorie.

Schmuckmessing

Messing ist eine Legierung verschiedener Metalle. Da der Hauptbestandteil meist Kupfer ist, spricht man von einer Kupferlegierung. Auch Zink ist meist eine großer Bestandteil.
Durch verschiedene Legierungen besitzt Messing eine große Palette an Gold- und Rotgold-Tönen. Durch das Verhältnis zwischen Zink und Kupfer kann die Farbe beeinflusst werden.
Messing kann hin und wieder anlaufen. Hierbei entsteht meist eine grünliche Schicht. Diese kann durch verschiedene Gründe entstehen, z.B. durch Luft und Kontakt mit Parfüm.

Schmuckmessing vergoldet

Schmuckmessing dient hier als Basis und wird mit verschiedenen Verfahren mit Gold überzogen. Am Verbreitetsten ist das Verfahren der Galvanisierung (s. auch Galvanisierung).

Schmuckmessing rosévergoldet

Schmuckmessing dient hier als Basis und wird mit verschiedenen Verfahren mit einer Rotgold-Legierung überzogen. Am Verbreitetsten ist das Verfahren der Galvanisierung (s. auch Galvanisierung).

N

O

P

Süßwasserperlen

Die Süßwasserperlen sind ganz besondere Zuchtperlen, die aus reinem Perlmutt bestehen. Jede Süßwasserperle ist einzigartig. Süßwasserperlen sind durch ihre besondere Aufzucht weniger rund und unregelmäßig geformt. Je größer und runder die Süßwasserperle ist, desto höher ist ihr Preis.

Glaswachsperlen

Hierbei handelt es sich um mit Wachs überzogene Glasperlen. Sie haben meist einen Perlmuttglanz und kommen den echten Perlen im Aussehen sehr nahe.

Porzellan

Porzellan wird seit Neuestem auch als Werkstoff für Schmuckstücke genutzt. Die Formen werden zumeist von Hand angefertigt.

Q

R

Rhodiniertes Silber

Rhodiniertes Silber ist Silber, das mit einer Rhodiumschicht überzogen wird. Diese Schicht schützt das Material vor dem Anlaufen. In manchen Fällen kann rhodiniertes Silber dunkler sein als Sterling Silber.

Rosévergoldetes 925er Sterling Silber

925er Sterling Silber ist das Basismaterial für einen Roségoldüberzug. Die Vergoldung mit Edelmetallen führt zu einer längeren Haltbarkeit und wird mit einem Stempel versehen, was rosévergoldetes 925er Sterling Silber zur Rubrik Echtschmuck zählen lässt.

Schmuckmessing rosévergoldet

Schmuckmessing dient hier als Basis und wird mit verschiedenen Verfahren mit einer Rotgold-Legierung überzogen. Am Verbreitetsten ist das Verfahren der Galvanisierung (s. auch Galvanisierung).

S

Rhodiniertes Silber

Rhodiniertes Silber ist Silber, das mit einer Rhodiumschicht überzogen wird. Diese Schicht schützt das Material vor dem Anlaufen. In manchen Fällen kann rhodiniertes Silber dunkler sein als Sterling Silber.

Silber

Es gibt viele Arten von Silber, meistens handelt es sich um Legierungen. Da Silber an sich eine geringe Härte aufweist, wird es meistens als Legierung hergestellt. Diese Legierung ist bekannt als 925er Sterling Silber. Durch diese Form der Legierung wird eine gute Härte und Qualität garantiert.

Vergoldetes 925er Sterling Silber

Hier ist 925er Sterling Silber das Basismaterial, welches mit einem Goldüberzug versehen wird. Dies erfolgt meist durch Galvanisierung. Hierdurch wird das Edelmetall länger haltbar und mit einem Stempel versehen, was vergoldetes 925er Sterling Silber zur Rubrik Echtschmuck zählen lässt.

Strass

Strass bezeichnet Glas-Steine, die seit dem 18. Jahrhundert als Imitation von Diamanten dienen.

T

U

V

W

X

Y

Z

Zirkonia

Zirkonia ist bei Schmuckstücken sehr beliebt. Zirkonia wird künstlich hergestellt. Oft kann man Zirkonia optisch kaum von einem echten Diamanten unterscheiden.

Quellenangabe: Wikipedia 2019